• 1.jpg
  • christuskirche_img_9492.jpg
  • gottesdienst_gz6f1734.jpg
  • IMG_7954.gif
  • orgelspiel_img_9494.jpg
  • paulus_kirchturm.jpg
  • startseite.jpg
  • weber_gz6f1865.jpg

Kollekte online

KOLLEKTEN in Corona-Zeiten - Mai 2020

Klingelbeutelkollekte im Mai: Frauenhaus in Bonn

Täglich rufen durchschnittlich rund 1-2 Frauen an, die einen Platz im Frauenhaus suchen und die wegen Überfüllung an andere Frauenhäuser weitervermittelt werden müssen. Dazu kommen die MitarbeiterInnen von Ämtern, Beratungsstellen, Krankenhäusern und Polizeidienst-stellen, die Plätze für Frauen suchen, die sich in ihrer Not an sie gewandt haben. Das Frauenhaus steht Tag und Nacht Frauen und ihren Kindern offen, wenn sie von ihren Ehemännern, Partnern oder Vätern körperlich oder seelisch misshandelt werden. Es bietet eine vorübergehende Wohnmöglichkeit, ferner die Unterstützung von Frauen in einer ähnlichen Lebenssituation und einen männerfreien Raum, um über die weitere Lebensperspektive in Ruhe nachdenken zu können.

Am 10.05. wären die in der Christuskirche die Konfirmationen gewesen: An diesem Datum soll die gesamte Kollekte zu 2/3 dem Freundeskreis Nepal e. V. zukommen und zu 1/3 der Ganesh Nepalhilfe e. V.

Nutzen Sie für Ihre Klingelkollekte das folgende Konto:
Ev. Thomas-Kirchengemeinde, IBAN DE85 3705 0198 0020 0010 61, Verwendungszweck: Klingelbeutel Gottesdienst


Ausgangskollekte 

Nähere Informationen zur landeskirchlichen Kollekte (Ausgangskollekte) finden Sie im Kollektenportal der Evangelischen Kirche im Rheinland. Dort können Sie Ihre Spende direkt online tätigen:
www.kd-onlinespende.de/organisation/ev-kirche-im-rheinland

Vorgesehene Spendenzwecke:
 
3.5. Kirchliche Kinder- und Jugendarbeit

Ca. 120.000 junge Menschen engagieren sich in der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinden, Kirchenkreise, Werke und Verbände in der EKiR. Dadurch bietet die Kirche nicht nur Angebote für junge Leute an, sondern wird vielfach auch durch junge Menschen mitgestaltet. Die Evangelische Jugend im Rheinland (EJiR), vernetzt, fördert und unterstützt die Arbeit dieser jungen Menschen vor Ort. Mit der Kollekte können besondere Projekte und Maßnahmen durchgeführt werden, die sonst von einzelnen Gemeinden oder Kirchenkreisen nicht getragen werden könnten.

So bekommen z. B. ehrenamtliche Jugendliche Hilfestellungen, ihren Glauben auch in Kinder- und Jugendgruppen oder Jugendkirchen sichtbar werden zu lassen. Die Evangelische Jugend unterstützt besondere Aktionen und Initiativen zur Mitbestimmung und Demokratieförderung junger Menschen. Durch besondere Unterstützung wird versucht, die gleichberechtigte Beteiligung von jungen Leuten mit Behinderungen an den Aktivitäten der Evangelischen Jugend zu ermöglichen.

10.5. Sonntag Cantate - Förderung der Kirchenmusik
 
17.5. Vereinte Evangelische Mission - Afrika und Asien: Basis-Gesundheitsversorgung

Kirchliche Hospitäler und Gesundheitsdienste sind in einigen Ländern Afrikas und Asiens oft die einzigen medizinischen Versorger. Trotz niedriger Behandlungsgebühren können Kranke und ihre Angehörigen die Behandlungskosten oft nicht aufbringen. Ohne den Dienst der Schwestern, Pfleger und Ärzte, die von den Kirchen angestellt sind, wäre die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung nicht gewährleistet. Die Vereinte Evangelische Mission fördert darum die Ausbildung und den Einsatz von Fachkräften im Gesundheitswesen in Afrika und Asien.

24.5. Förderung der Kirchenmusik

Musik in der Kirche berührt Leib und Seele und bringt zum Ausdruck, was nicht mit Worten gesagt werden kann. Durch sie kommt zur Geltung, dass evangelische Gottesdienste von der ganzen Gemeinde gefeiert werden. Kirchenmusik ist ein wesentliches Element des Lebens, der Kirche und ihrer Gemeinden. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, braucht die Kirche immer wieder Menschen, die den Organistendienst versehen, Chöre leiten, Kinderchöre gründen, Posaunenchöre schulen oder popularmusikalisch aktiv sind. Die Kollekte trägt dazu bei, dass die Ausbildung und Förderung des kirchenmusikalischen Nachwuchses wirkungsvoll erfolgen kann und „Sang und Klang“ in den Kirchengemeinden zum Lobe Gottes weiterhin erschallen.

31.5. Pfingstsonntag: Hoffnung für Osteuropa - Zeichen setzen für ein friedliches Europa

Die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ setzt Zeichen für ein soziales und friedliches Europa. Kirchliche und diakonische Initiativen engagieren sich seit Jahren für das gegenseitige Verstehen und Verständnis in Europa. Sie unterstützen soziale Projekte für arme Menschen, Menschen mit Behinderungen und Minderheiten in Ost- und Mitteleuropa. Sie fördern aber auch Begegnungen und Dialog über Grenzen hinweg. Ein Beispiel sind Jugend- und Versöhnungsprojekte auf dem Balkan. Auf Sommerfreizeiten, bei Kulturworkshops oder Sozialcamps treffen sich Jugendliche aus unterschiedlichen Ethnien mit deutschen Jugendlichen. Friedliches Zusammenleben wird so im Kleinen geübt. „Hoffnung für Osteuropa“ will dieses Engagement fördern und so Zeichen setzen für ein friedliches Europa.

 

Bereichs-Navigation

Christuskirche, Thomaskapelle und Pauluskirche

Unsere Pfarrer

Pfarrer Siegfried EckertSiegfried Eckert
Pauluskirche
0228 / 433 1739
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

plochOliver Ploch
Christuskirche 
Thomaskapelle
0228 / 374339
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pfarrer m.b.A

Pfarrer im Probedienst Dr. Flebbe

Dr. Jochen Flebbe

50%-Stelle
0228/1845751
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kult.Ur.Gemeinde
Bezirk Pauluskirche

Gemeindebrief Mai/Juni

Extra-Blatt Mai/Juni als pdf

Extrablatt Mai/Juni

 

Winterhalter-Orgel
Christuskirche

Werden Sie Pate für die neue Orgel

Festkonzerte & Patenschaften